10/29/2015

Rezension zu 'Silber - Das dritte Buch der Träume'

          Rezension zu 'Silber - Das dritte Buch der Träume' von Kerstin Gier

"Einzeln sind wir Worte, zusammen ein Gedicht"

5/5 Sternen 

Fakten:
Autor: Kerstin Gier
Seiten: 464
Preis: 19,99 €
Verlag: Fischer FJB


Inhalt:
 Es ist März, in London steht der Frühling vor der Tür - und Liv Silber vor drei Problemen. Erstens: Sie hat Henry angelogen. Zweitens: Die Sache mit den Träumen wird immer gefährlicher. Arthur hat Geheimnisse der Traumwelt ergründet, durch die er unfassbares Unheil anrichten kann. Er muss unbedingt aufgehalten werden. Drittens: Livs Mutter Ann und Graysons Vater Ernest wollen im Juni heiraten. Und das böse Bocker, die Großmutter von Grayson, hat für die Hochzeit ihres Sohnes große Pläne, allerdings ganz andere als die Braut.

Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden ...

Rezension: 
Ein gelungenes Finale der mitreißenden Trilogie von Kerstin Gier. Ob nun im Traum oder in der Realität – Es werden ständig Rätsel gelöst und neue Fragen kommen hinzu. Die Fragen die wir uns alle im Laufe der ersten beiden Bücher gestellt haben werden auf den letzten Seiten noch beantwortet und auch wer Secrecy ist kommt natürlich ans Licht. Mit der ganzen Traumgeschichte ist man mittlerweile familiär und der Alltagsstress bei der Familie Spencer/Matthews geht weiter. Das Bocker nervt natürlich und die vorbereiten für die Hochzeit von Ernest und Ann laufen auf Hochtouren. Die Autorin versteht was unter Spannung! Artur lernt immer mehr und die ganze Sache wird langsam gefährlich. Ich muss zugeben ich mag Annabel zum Schluss sogar. Und Florence hab ich auch ins Herz geschlossen. 

No comments:

Post a Comment