2/15/2016

Rezension zu 'Der Marsianer'


Rezension zu 'Der Marsianer' von Andy Weir

"Ja, natürlich funktioniert Klebeband im Beinahe-Vakuum. Klebeband funktioniert überall. Klebeband ist Magie und sollte angebetet werden"

5/5 Sternen

Fakten:
Autor: Andy Weir
Seiten: 509
Preis: 9,99 €
Verlag: Heyne


Inhalt:
Der Astronaut Mark Watney war auf dem besten Weg, eine lebende Legende zu werden, schließlich war er der erste Mensch in der Geschichte der Raumfahrt, der je den Mars betreten hat. Nun, sechs Tage später, ist Mark auf dem besten Weg, der erste Mensch zu werden, der auf dem Mars sterben wird: Bei einer Expedition auf dem Roten Planeten gerät er in einen Sandsturm, und als er aus seiner Bewusstlosigkeit erwacht, ist er allein. Auf dem Mars. Ohne Ausrüstung. Ohne Nahrung. Und ohne Crew, denn die ist bereits auf dem Weg zurück zur Erde. Es ist der Beginn eines spektakulären Überlebenskampfes ...

Meinung:
‘Der Marsianer‘ ist das erste Science Fiction Buch, das ich je gelesen habe. Ich bin auf es gestoßen, da mich der Film so begeistert hat. Und das Buch war der Hammer! Ich wollte, auch wenn ich das Ende bereits kannte, nicht mit dem Lesen aufhören. Andy Weir hat einen großartigen Schreibstil. Mark Watney, der Protagonist des Buches ist wunderbar. Er ist in Situationen, in denen andere ernst wären, einfach super sarkastisch. Es kamen jede Menge Angaben vor, die was mit Chemie oder Biologie/Botanik etc. zu tun hatten, aber das gehörte dazu und es wurde so erklärt, dass man es als Leser verstehen konnte. Die Spannung sank zwischendurch immer mal ein wenig, aber es gab dennoch genug, was meiner Aufmerksamkeit erforderte.

 Ich kann das Buch weiterempfehlen, wenn man ein Fan von Sarkasmus und einer dennoch bewegenden Geschichte ist.
   

No comments:

Post a Comment