7/31/2016

Review of 'Dark Frost'

Review of 'Dark Frost' by Jennifer Estep

“I was so getting tired of fighting for my life in the library.”

5/5 Stars

Facts:
Author: Jennifer Estep 
Pages: 336
Price: $ 9.95
Publisher: Kensington

Content:
Everyone at Mythos Academy knows me as Gwen Frost, the Gypsy girl who uses her psychometry magic to find lost objects--and who just may be dating Logan Quinn, the hottest guy in school. But I'm also the girl the Reapers of Chaos want dead in the worst way. The Reapers are the baddest of the bad, the people who murdered my mom. So why do they have it in for me? It turns out my mom hid a powerful artifact called the Helheim Dagger before she died. Now, the Reapers will do anything to get it back. They think I know where the dagger is hidden, but this is one thing I can't use my magic to find. All I do know is that the Reapers are coming for me--and I'm in for the fight of my life.

Opinion:
I liked the third book of the ‘Mythos Academy’ series as much as the second one which I read right before. The basic information which seems that the author likes to repeat, were not as much as in the second book. And the story of the book was really great! Who the villain in this book is wasn’t as obviously as in the book before. I realized it very late… And right after that the author gave the reader some information which really shocked me because I didn’t expect them at all. All in one I really loved the book and I’m definitely going to read the fourth book as well. But first I have to buy it.

I can only recommend the book if you liked the first two books as well. I liked the third book more than the second one and read it within 6 hours but who doesn’t like the first two books probably won’t like the third one as well.
 
Get the book here: Amazon.com 
 

Rezension zu 'Frostherz'

Rezension zu 'Frostherz' von Jennifer Estep
 
5/5 Sternen

Fakten:
Autor: Jennifer Estep
Preis: 14,99 €
Seiten: 432
Verlag: ivi - Piper Verlag

Inhalt:
Gwen wurde von ihrer Göttin Nike mit einer äußerst schwierigen Mission betraut: Sie soll verhindern, dass die Schnitter das letzte Siegel am Gefängnis des grausamen Gottes Loki brechen und damit einen neuen Chaoskrieg entfachen. Doch dazu muss Gwen den Helheim-Dolch finden, jenes göttliche Artefakt, das vor Jahren auf dem Campus der Mythos Academy verschwunden ist. Ihre einzigen Hilfsmittel sind ein altes Tagebuch und ihre magische Gypsy-Gabe. Aber noch bevor die Suche beginnt, sieht sich Gwen mit zahlreichen Problemen konfrontiert: einem ausgewachsenen Fenriswolf, den sie in ihrem Zimmer verstecken muss, einer zornigen Walküre, die ihre neu erworbenen Heilkräfte hasst, und einem unbekannten Mädchen mit Loki-Maske, das nicht nur schuld am Tod von Gwens Mutter ist, sondern nun auch ihr selbst nach dem Leben trachtet.

Meinung:
Das Buch hat mir genau wie der zweite Teil, welchen ich direkt davor gelesen habe, sehr gut gefallen. Die Basis Informationen, die die Autorin anscheinend gerne am Anfang der Bücher wiederholt, sind weniger als im zweiten Teil. Auch die Geschichte an sich fand ich sehr gut. Wer dieses Mal der Bösewicht ist, habe ich erst sehr spät geahnt. Und im Anschluss darauf kamen sofort einige Infos, die mich geschockt haben und mit denen ich auf keinster Weise gerechnet hätte. Alles in einem hat mir das Buch sehr sehr gut gefallen und ich werde definitiv auch den vierten Teil lesen, welcher allerdings noch nicht bei mir eingezogen ist.
Ich kann das Buch wieder nur weiterempfehlen, wenn euch auch die ersten beiden Teile gefallen haben. Ich fand den dritten Teil besser als den zweiten und habe auch nur 6 Stunden für das Lesen gebraucht, aber wenn einem der erste und zweite Ban nicht gefallen hat, dann muss man den Dritten nicht unbedingt lesen.
 

Hier geht's zum Buch: Hugendubel.de 

Review of 'Kiss of Frost'

Review of 'Kiss of Frost' by Jennifer Estep

"What are you smiling at?’ - ‘Oh, nothing much. Just my hero"
 
5/5 Stars

Facts:
Author: Jennifer Estep
Pages: 368
Price: $ 8.65
Publisher: Kensington - Teen

Content:
I'm Gwen Frost, a second-year warrior-in-training at Mythos Academy, and I have no idea how I'm going to survive the rest of the semester. One day, I'm getting schooled in swordplay by the guy who broke my heart--the drop-dead gorgeous Logan who slays me every time. Then, an invisible archer in the Library of Antiquities decides to use me for target practice. And now, I find out that someone at the academy is really a Reaper bad guy who wants me dead. I'm afraid if I don't learn how to live by the sword--with Logan's help--I just might die by the sword. . .
 
Opinion:
I really liked the second book of the series of ‘Mythos Academy’. At the beginning the author repeated lots of information from the first book of the series. So just theoretically you could read the second book without reading the first one, but then you would miss the best things. And because all the repeated information is popping up less and less after the first few chapters that doesn’t matter. I already guessed who the villain in this book is but the author still made me think for a bit that a different person is the villain… Oliver, one of the Spartans, has a secret as well. I didn’t expect the solution of this at all. There are also some new problems which Gwen has to solve in the next books of the series. I read the book within one day and for me it was a full success- I’ll definitely read the other books as well.
I can recommend this book to everyone who liked the first book as well. If you didn’t like the first one then you probably shouldn’t read the second one because they are pretty similar :)

Get the book here: Amazon.com
   

7/30/2016

Rezension zu 'Frostfluch'

Rezension zu 'Frostfluch' von Jennifer Estep

"Es ist okay, das verspreche ich. Egal was ich sehe oder fühle. Du wirst immer noch Logan sein und ich bin immer noch dein Gypsiemädchen"
 
5/5 Sternen

Fakten:
Autor: Jennifer Estep
Seiten: 390
Preis: 14,99 €
Verlag: ivi - Piper Verlag

Inhalt:
Gwen Frost lebt. Noch. Denn die Schnitter des Chaos haben es auf sie abgesehen. Und deshalb muss Gwen an der Mythos Academy kämpfen lernen. Ihr Lehrer: der attraktive Logan Quinn, in den Gwen heimlich verliebt ist. Die Komplikationen sind allerdings vorprogrammiert, denn der Spartaner hat ihr bereits zu Anfang des Schuljahres das Herz gebrochen. Ein Skiausflug bietet ihr endlich die willkommene Abwechslung vom harten Training - dort lernt sie den umwerfenden Preston kennen. Bald wird jedoch klar, dass Gwen ganz andere Sorgen hat: Die Feinde der Mythos Academy sind ihr auch außerhalb des Campus auf den Fersen und setzen alles daran, Gwen zu töten. Und zu allem Überfluss scheint auch Preston nicht der zu sein, für den sie ihn hält ...

Meinung:
Der zweite Teil der ‘Mythos Academy‘ Reihe hat mir auch sehr gut gefallen. Am Anfang hat die Autorin viele Informationen aus dem ersten Buch nochmals wiederholt. Im Prinzip könnte man den zweiten Teil auch lesen ohne den Ersten gelesen zu haben, auch wenn man dadurch natürlich das Beste verpasst. Aber da diese ganzen wiederholten Infos nach ein paar Kapiteln weniger werden und dann nur noch verstreut auftauchen ist das nicht weiter schlimm. Wer der Bösewicht in diesem Teil ist habe ich bereits geahnt, aber dennoch hat die Autorin es geschafft mich des Öfteren daran zweifeln zu lassen. Oliver, einer der Spartaner, hat auch ein Geheimnis. Mit der Auflösung davon habe ich hundertprozentig nicht gerechnet. Es sind auch noch einige neue Probleme dazu gekommen, die Gwen in den nächsten Teilen wohl lösen muss. Ich habe das Buch innerhalb eines Tages gelesen und für mich war es ein voller Erfolg. Ich werde die nächsten Teile definitiv auch lesen… Teil drei steht schon in den Startlöchern!
Ich kann das Buch empfehlen, wenn einem auch der erste Teil gefallen hat. Wenn das nicht der Fall ist, dann sollte man den zweiten wohl lieber nicht lesen, da sie sich von der Art sehr ähnlich sind  :)

Hier geht's zum Buch: Hugendubel.de
  
 
 

Rezension zu 'Als wir Schwestern waren'

Rezension zu 'Als wir Schwestern waren' von Marie Jansen

"Doch Simone hatte begriffen, dass er nicht das fahle Bild mitnahm, sondern das, was er darin gesehen hatte"
 
5/5 Sternen

Fakten:
Autor: Marie Jansen
Preis: 9,99 €
Seiten: 381
Verlag: Blanvalet

Inhalt:
Hamburg, 1916. Vivianne und Elisabeth wachsen als behütete Töchter einer großbürgerlichen Familie auf. Die lebhafte, freiheitsliebende Vivianne schleicht sich oft heimlich auf das Nachbargestüt und begegnet dort dem französischen Kunstreiter Philippe, der mit seinem Zirkus in Hamburg gastiert. Die junge Frau ist von dieser schillernden Welt hingerissen und flieht kurzerhand mit Philippe. Jahre später lebt Elisabeth eine unglückliche, kinderlose Ehe – bis sie eines Tages ein Baby vor ihrer Tür findet. Sie nimmt sich des Mädchens an und weiß, dass sie alles tun würde, um es bei sich zu behalten … 

Meinung:
‘Als wir Schwestern waren‘  ist das zweite Buch, das sich um eine lange verworrene Familiengeschichte dreht und welches ich in diesem Jahr gelesen habe. Die ganze Geschichte ist wirklich wunderbar ausgearbeitet. Die Autorin hat an zahlreiche Details gedacht, die ich niemals in Erwägung gezogen hätte. Es gab einige Wenden in dem Buch, die mich sehr überrascht haben. Auch die Personen gefallen mir sehr. Das Ganze Buch ist in einem Zeitraum von 1916 bis 2013 geschrieben, was bedeutet, dass man die beiden Weltkriege miterlebt. Ich kann ehrlich gesagt gar nicht so viel zu dem Buch schreiben, außer dass mir die Geschichte richtig gut gefallen hat!

Ich kann das Buch einfach nur weiterempfehlen. Die Geschichte ist zwar nicht außerordentlich spannend, aber dafür umso berührender.
 
Hier geht's zum Buch: Blanvalet Verlag