7/25/2016

Rezension zu 'Ein ganzes halbes Jahr'

Rezension zu 'Ein ganzes halbes Jahr' von Jojo Moyes

"Ich habe immer gedacht, das wäre ein Ort, an den die Leute irgendwann zurückkehren. Wenn  sie alles andere satthaben. Oder wenn sie nicht genügend Phantasie besitzen, um es noch woanders zu versuchen"

5/5 Sternen

Fakten:
Autor: Jojo Moyes
Seiten: 543
Preis: 9,99 €
Verlag: Rowohlt Polaris

Inhalt:
Lou & Will
Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird - und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.
Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will.
Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.

Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen.
Die Liebesgeschichte von Lou und Will.

Meinung:
Das Buch ‘Ein ganzes halbes Jahr‘ hat mich sehr begeistert. Ich habe es innerhalb von ein paar Tagen gelesen. Hätte ich nicht so viel vor gehabt, dann hätte ich es viel schneller durch gehabt. Die ganze Geschichte finde ich wunderschön. Ich liebe es, dass Louisa, die Hauptperson so verrückt ist und dass man Will trotz seiner etwas sarkastischen Art so schnell ins Herz schließen kann. Ich habe während des ganzen Buches mit Louisa mit gefiebert, ob sie es schafft Will zu überzeugen, seine Meinung zu ändern. Es ist in der Tat eine Liebesgeschichte der ganz anderen Art. Man merkt von Anfang an, dass beide es nicht wollen, es sich aber unweigerlich entwickelt. Aber es ist nicht im Geringsten mit den anderen standart Liebesgeschichten zu tun. Ich habe beim Lesen viel gelacht und später auch geweint. Nicht nur weil es traurig ist, sondern auch wenn etwas sehr rührendes passiert.
Empfehlen kann ich das Buch jedem, der gerne mal einen Roman liest und trotzdem Abwechslung von den klischeemäßigen Liebesgeschichten braucht :)

Hier geht's zum Buch: Hugendubel 
  

No comments:

Post a Comment