7/31/2016

Rezension zu 'Frostherz'

Rezension zu 'Frostherz' von Jennifer Estep
 
5/5 Sternen

Fakten:
Autor: Jennifer Estep
Preis: 14,99 €
Seiten: 432
Verlag: ivi - Piper Verlag

Inhalt:
Gwen wurde von ihrer Göttin Nike mit einer äußerst schwierigen Mission betraut: Sie soll verhindern, dass die Schnitter das letzte Siegel am Gefängnis des grausamen Gottes Loki brechen und damit einen neuen Chaoskrieg entfachen. Doch dazu muss Gwen den Helheim-Dolch finden, jenes göttliche Artefakt, das vor Jahren auf dem Campus der Mythos Academy verschwunden ist. Ihre einzigen Hilfsmittel sind ein altes Tagebuch und ihre magische Gypsy-Gabe. Aber noch bevor die Suche beginnt, sieht sich Gwen mit zahlreichen Problemen konfrontiert: einem ausgewachsenen Fenriswolf, den sie in ihrem Zimmer verstecken muss, einer zornigen Walküre, die ihre neu erworbenen Heilkräfte hasst, und einem unbekannten Mädchen mit Loki-Maske, das nicht nur schuld am Tod von Gwens Mutter ist, sondern nun auch ihr selbst nach dem Leben trachtet.

Meinung:
Das Buch hat mir genau wie der zweite Teil, welchen ich direkt davor gelesen habe, sehr gut gefallen. Die Basis Informationen, die die Autorin anscheinend gerne am Anfang der Bücher wiederholt, sind weniger als im zweiten Teil. Auch die Geschichte an sich fand ich sehr gut. Wer dieses Mal der Bösewicht ist, habe ich erst sehr spät geahnt. Und im Anschluss darauf kamen sofort einige Infos, die mich geschockt haben und mit denen ich auf keinster Weise gerechnet hätte. Alles in einem hat mir das Buch sehr sehr gut gefallen und ich werde definitiv auch den vierten Teil lesen, welcher allerdings noch nicht bei mir eingezogen ist.
Ich kann das Buch wieder nur weiterempfehlen, wenn euch auch die ersten beiden Teile gefallen haben. Ich fand den dritten Teil besser als den zweiten und habe auch nur 6 Stunden für das Lesen gebraucht, aber wenn einem der erste und zweite Ban nicht gefallen hat, dann muss man den Dritten nicht unbedingt lesen.
 

Hier geht's zum Buch: Hugendubel.de 

No comments:

Post a Comment